Excite

Der Winter kommt: Jetzt heißt es Camper & Co winterfest machen

Der Sommer ist vorbei und die Autos müssen winterfest gemacht werden. Die Cabrios werden in die Garage gefahren und die Camping-Wagen sauber gemacht. Nun heißt es: Aufgepasst, das Fahrzeug winterfest machen!

Vor der Einwinterung des Fahrzeugs sind bestimmte Dinge zu beachten, damit im nächsten Sommer direkt wieder losgestartet werden kann. Neben der obligatorischen Waschdurchfahrt sollten auch am Auto Vorkehrungen getroffen werden. Für die Felgen und Chromteile, die über die Zeit der Einwinterung angreifbar sind, können Konservierungsmittel genutzt werden. Verdecke oder Kunststoffteile können mit klarem Wasser gereinigt und mit Pflegestoffen vorbereitet werden. Eine Imprägnierung ist hier ratsam und tut den Stoffen gut.

Um Porosität an Dichtungsgummis vorzubeugen sollten man diese mit glyzerinhaltigen Wirkstoffen behandeln - dies erhöht nicht nur die Lebensdauer, sondern auch die Wirkung der Gummis. Scheibenwischer müssen nicht hochgeklappt werden - hier besteht eher die Gefahr, dass diese herunterklappen und die Scheibe zerstören.

Die Batterie sollte abgeklemmt und der Reifendruck erhöht werden. Auch im Winter sollte das Auto bewegt werden, ein paar Meter verschieben reicht jedoch völlig. Vom Starten des Motors ist während der Einwinterung jedoch abzuraten. Es ist besser, die Batterie mit externen Ladungserhaltungs-Geräten aufzuladen. Doch Achtung: Wichtig ist, dass das Verhältnis von Frostschutzmittel und Wasser stimmt und genug im Auto vorhanden ist. Bei so genannten Stoffgaragen oder Planen muss aufgepasst werden, dass keine Staub- oder Sandpartikel den Lack beim Auf- oder Abziehen zerkratzen. Hier gibt es unterschiedliche Ausführungen.

Werden alle Tipps beachtet, dann steht der erfolgreichen Einwinterung und dem Start in die neue Saison nichts mehr im Wege - bis zum nächsten Jahr!

Quelle: n-tv.de
Bild: Daniel Cortez (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017