Excite

Der neue Opel Astra kompakt

Etwas Schlichtes strahlt der neue Opel Astra Kompakt aus, zeitlos und formschön und ein agiles Auftreten - so beschreiben ihn Autoexperten. Der neue OpelAstra Kompakt punktet dabei nicht nur mit seinem neuen Auftreten, vor allem die neuen elektrischen Finessen lassen den Opel Astra Kompakt zur echten Konkurrenz werden.

Auffällig: Die umgestalteten Frontscheinwerfer. Sie folgen dem neuen puristischen Design des Insignias und machen einiges her - die Entwickler sind dem Geist der Zeit gefolgt.

Der Opel Astra Kompakt hat eine homogene elektrische Servolenkung mit einem neutralen Lenkverhalten. Mit einem Gewinn von satten 17 Zentimetern Länge bietet der seinen Fahrern und Mitfahrern im Fond deutlich mehr Platz. Auch gegenüber den Konkurrenzmodellen - der Golf beispielsweise ist 22 Zentimeter kürzer.

Auch das Ablagenangebot ist gewachsen. Ein Praxistest mit 200 Probanden, die jeweils 20 Gegenstände deponieren sollten konnten Rückschlüsse auf neue Ablagepositionen geben. In der Türverkleidung kann so zum Beispiel eine 1,5 Liter-Flasche abgestellt werden, es gibt Sitzschubladen. Kritik gibt es am 1,4 Liter Turbobenziner. Dieser weist ein unsportliches Anziehverhalten auf, das Sechsganggetriebe sei mit dem Opel Astra Kompakt überfordert. Dies soll der niedrige Verbrauch wieder gut machen. Opel bietet seinen Kunden den Astra Kompakt auch in einer Eco Flex Variante an, der mit einem besonders verbrauchsarmen Motor auskommt.

Sicherheitstechnisch verbaut Opel beim Astra neue, sogenannteCrashboxen. Diese dämpfen das Aufprallvolumen und sollen Stöße schadlos wegstecken. Durch diese und andere kleine reparaturfreundliche Aufbauten findet der Opel Astra Kompakt sich in einer günstigen Versicherungsstufe wieder.

Quelle: auto-motor-und-sport.de
Bild: thomasklaiber (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017