Excite

Der neue Ferrari in Grün mit umweltschonendem Antrieb

Grün ist die Hoffnung und auch der neue Ferrari in Grün steht nicht für die Hoffung und vor allem für Umweltschutz. Man sieht, auch der Öko Trend, den die meisten Autohersteller mit ihren Hybrid Neuwagen verfolgen wie beispielsweise der VW Touareg oder der Toyota Prius, ist bei Ferrari angekommen. Beeindruckend ist, dass sich die Luxusmarke den neuen Umweltstandards anpasst und direkt einen Ferrari in Grün mit Elektroantrieb auf dem Genfer Autosalon 2010 präsentiert, um die ökologischen Absichten noch deutlich zu machen.

Grün steht ganz klar für Umwelt und Natur. Der neue Ferrari kommt mit satten 720 PS, einem 599 GTB Motor mit Hybrid Antrieb und einer elektronischen Start- und Stopp-Funktion daher. Mit dem elektronischen System HY-KERS soll der CO2 Verbrauch von 17.9 Gramm bei 100 KM zu 35 Prozent gesenkt werden. Die Konstruktion eines Ferrari Hybrid war für die Ingenieure der italienischen Automarke eine große Herausforderung, denn zum einem soll Co2 Ausstoß verringert werden, zum anderen erschwerte der Elektromotor mit seinen Akkus den Neuwagen. Doch das Ergebnis kann sich zeigen lassen, denn der Ferrari Hybrid 599 mit einer Höchstgeschwindigkeit von 330 km pro Stunden beschleunigt von 0 auf 100 in 3,7 Sekunden.

An die neue Farbe grün müssen sich die klassischen Ferrari Kunden wahrscheinlich noch gewöhnen. Genauso an die Start-und Stopp-Funktion, denn dadurch röhrt der Wagen beim Anfahren an der Ampel nicht mehr. Trotzdem muss man den Mut zu einem Ferrari in Grün mit Hybridantrieb loben, denn so zeigt der Autohersteller, dass auch die Fahrer Luxus Neuwagen auf die Umwelt achten sollten.

Quellen: bild.de, n24.de
Bild: David Villarreal Fernández (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2019