Excite

Bleibt DeinBus.de bestehen?

Als die Motor-News von DeinBus.de berichteten, werden sich viele Bahnfahrer in Deutschland gefreut haben, denn die Online-Plattform wollte den deutschen Busverkehr revolutionieren. Doch die Deutsche Bahn schritt sofort ein und verklagte das Unternehmen aus Angst vor dem Umsatzverlust. Diese Woche sollte das Urteil verkündet werden, doch die Verhandlung wurde vertagt. Die Konkurrenz zur Deutschen Bahn und ihre exorbitanten Preise hofft jedoch auf eine Zukunft in Deutschland.

DeinBus.de ist so etwas wie eine Mitfahrzentrale im Fernverkehr. Seit 2009 erweitert das Unternehmen ihr Angebot und stoß damit auf positive Resonanz. Denn ein ICE-Ticket für Frankfurt-Hamburg kostet bei der DB 109 Euro. Die Fernbusse von DeinBus.de fahren für 26 Euro. Besonders ein junges Klientel findet an den Angeboten des jungen Unternehmens Interesse. Die Idee für das Internetportal kam von Studenten, die sich gefragt haben, warum in Deutschland nur ein mangelndes Angebot an Fernverkehr herrscht. Die Antwort bringt das Personenbeförderungsgesetz, das keinen Verkehr auf Strecken erlaubt, auf denen es schon Verkehrsmittelangebote gibt.

Doch sie fanden eine Gesetzeslücke und gründeten das Unternehmen. Es funktioniert so, dass sich im Netz eine Gruppe findet, die sich gemeinsam einen Bus mieten, da sie alle in dieselbe Richtung wollen. Das Prinzip ist wie bei der Mitfahrzentrale, allerdings nur mit Bussen. Dafür sind natürlich genügend Interessenten notwendig, doch die Zentrale in Offenbach kümmert sich um all diese organisatorischen Belange. Der Deutschen Bahn passt die Idee nicht. Wie die Klage gegen DeinBus.de ausfällt, werden die Motor-News berichten.

Quellen: news.de, deinbus.de
Bild: Danny König (Pixelio)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017