Excite

Das Öko-Motorrad für umweltfreundliche Biker

Die ökologische Entwicklung bei Neuwagen übergreift auch den Markt der Zweiräder wie man an dem Öko-Motorrad des Designers Michael Smolyanov aus Russland erkennen kann. Sein Öko-Bike M-Org verfolgt ganz klar eine natürliche Linie. Lenker, Fahrwerk und Rahmen sollen nicht aus Metal und Stahl sein, sondern aus organischen Substanzen bestehen, die durch Fluorid fest werden. Somit erinnert der Bio-Bike Entwurf an geschwungene Bäume und natürliche Formen, die durch ihren Zusammenhalt ein Motorrad kreieren. Für den Antrieb des ökologischen Motorrads sorg ein V2-Motor.

Die weiteren technischen Teile, aus denen ein konventionelles Zweirad besteht, sollen auch beim Öko Bike M-Org vorhanden sein. Mutig kann man die Idee des Designers bezeichnen, der mit seinem Modell M-Org, dessen Name für mechanischen Organismus steht, die Biker-Szene umweltfreundlich machen möchte. Absurd wird der ein oder andere das Motorrad nennen. Allerdings ist seine Vorstellung nicht so unrealistisch, wenn man die Entwicklungen auf dem Markt für motorbetriebene Fahrzeuge betrachtet. Auf den ersten Blick wirkt die Öko-Chopper von Michael Smolyanov wie ein fremdes Wesen.

Allerdings lassen viele realistische Details, wie z.B. der Motor oder die LED-Lampen, die Herstellung des Bikes gar nicht so realitätsfern aussehen. Mit dem Öko-Motorrad liefert der Russe erstmal nur einen Entwurf. Inwieweit die ökologischen Substanzen durch Fluor gefestigt werden können und das Öko-Bike auch lange und schnelle Fahrten mitmacht, muss noch erprobt werden. Jedoch geht der Ansatz in eine richtige Richtung und findet bestimmt bei umweltfreundlichen Motorradfahrern Zustimmung. Vielleicht wird man dann in einiger Zeit auf dem Markt für Zweiräder auch dieses Öko-Motorrad kaufen können.

Quellen: welt.de, focus.de
Bild: Erich Ferdinand (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2019