Excite

Das Kultauto von Volkswagen: Der VW Bulli

Wenn man einen VW Bulli gebraucht auf Straße sieht, zaubert er immer ein Lächeln in die Gesichter, denn dieser Gebrauchtwagen ist Kult. 60 Jahre alt ist er geworden und seitdem das Auto in der Nachkriegszeit in die Produktion ging, hat er nicht nur sein Hippie Klischee erlangt, sondern gilt auch als Reisefahrzeug vieler individueller Fahrer. Am Ende der 1940 Jahre wurde der VW Bulli entdeckt. Er war eine Eigenkreation der VW Arbeiter im Autowerk in Wolfsburg. Mit ihm transportieren sie schwere Platten zwischen den Hallen.

1949 entstand der erste Prototyp, der dem VW Käfer sehr ähnlich sah und so einfach zum Markenzeichen von Volkswagen werden konnte. In den 60er Jahren gab es schon um die 10 Millionen Bullis und 30 verschiedene Modelle dieses Kultfahrzeuges. Mittlerweile ist der Gebrauchtwagen VW Bulli nicht nur in Deutschland zu sehen. In Afrika und Lateinamerika wurde er auch produziert und gilt dort immer noch als zuverlässiger Transportwagen. Wer den VW Bulli gebraucht erwerben möchte, findet im Internet bei verschiedenen Händlern die Möglichkeit.

Jedoch muss man auf dem Gebrauchtwagenmarkt VW Bulli schon etwas suchen, da das Auto Kult ist und somit nicht gerne seine Besitzer wechselt. Für Interessenten bietet auch die Webseite www.vw-bulli.de Insiderwissen über das Kultfahrzeug von VW, Informationen über die verschiedenen Modelle sowie nützliche Tipps zum VW Bulli Kauf. Es wird wohl auch in den nächsten Jahren zu einem Lächeln kommen, wenn man den VW Bulli gebraucht auf der Straße sieht und sich dann vielleicht für den kultigen Gebrauchtwagen mit Käferaugen entscheidet.

Quellen: n-tv.de, auto-gebrauchtwagen.de
Bild: Wouter Duijndam (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017