Excite

Das Ende des Klassikers: Golf I

Eine Ära geht zu Ende, denn nach 35 Jahren wird nun auch die letzte Produktionsstätte des Golf 1 eingestellt. In Südafrika schließt sich die Erfolgsgeschichte des Golf, wenn auch schon lange nicht mehr das Auto drin steckt, was eins gebaut wurde.

Der Golf 1 symbolisiert wie kaum ein anderes Auto die Erfolgsgeschichte - in Südafrika ist und bleibt er das beliebteste Auto. Weniger verwunderlich ist es, das erst jetzt, 35 Jahre nachdem der erste Golf 1 vom Band ging, die Produktion des Klassikers in Afrika eingestellt wurde. Obwohl der Golf technisch veraltet ist, verkaufte sich die abgeänderte und in Deutschland fast unbekannte Version des Golfs, der CitiGolf, wie ein Kassenschlager.

Nachdem der Nachfolger des Golf 1 aufgrund seines Preises keinen Absatz in Afrika fand, produzierte Volkswagen den Golf 1 in der CitiGolf-Version in Südafrika einfach weiter. Bis heute war er ein Mega-Erfolg. Preiswert - ideal für Jugendliche. Das Aus des CitiGolfs überraschte viele in Südafrika - immerhin hatte der kantige Kleinwagen fünf seiner direkten Nachfolger überlebt.

Seit dem Jahr 2005 lag der CitiGolf auf den Spitzenplätzen unter den neu zugelassenen Wagen - egal, wie alt und kantig der Golf wirkte, allein durch seine konstanten Absatzzahlen konnte sich der Afrika-Golf über Jahrzehnte am Markt halten.

Im Jahr 2005 gab es für das afrikanische Käfer-Pendant noch ein Facelift. Volkswagen verdankt, letztendlich auch aufgrund des großen Erfolges des CitiGolfs, den Titel des meistgebauten Autos. Damit muss sich der Käfer, der 2003 in Mexiko eingestellt wurde, mit dem zweiten Platz begnügen.

Bis Anfang 2010 werden die kultigen CitiGolfs wohl noch bei den Händlern stehen - zum Preis von umgerechnet 8.000 Euro.

Quelle: welt.de
Bild: Quasic (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017