Excite

Das Elektromotorrad

Das Elektromotorrad könnte die Wende für die Motorradhersteller sein, denn dieser Industriezweig klagt seit Jahren über rückläufige Verkaufszahlen. Offensichtlich ist es den Herstellern nicht gelungen, junge Menschen für das Motorradfahren zu begeistern. War es vor einigen Jahrzehnten noch Ausdruck einer rebellischen Lebensart, ist dieses Hobby zu einer Sache der älteren Generationen geworden. Die Branche braucht also neue Ideen und ein neues Image.

Zudem sind die Themen Rohstoffe und Ökologie in den letzten Jahren für den Verkehr immer drängender geworden. Steigende Spritpreise und negative Klimaveränderungen lassen ein Hobby wie das Motorradfahren in immer schlechterem Licht dastehen. Laut knatternde und stinkende Motoren sind schon heute für viele Menschen ein Greuel. Gerade hier bieten die Elektromotoren einen entscheidenden Vorteil. Sie produzieren selbst keine Geräusche und keine Abgase. Umweltexperten kontern zwar, dass die Abgase dafür in den Kraftwerken zur Erzeugung des benötigten Stromes entstehen, doch ist deren Energieeffizienz deutlich besser, als die von Zweitakt-Benzinmotoren. Zudem wird der Anteil des umweltverträglich produzierten Stromes im Netz weiter steigen.

Bislang galten Elektromotoren für Motorräder als nicht umsetzbar, weil die benötigten Batterien noch nicht ausgereift genug waren. Sie benötigten zu viel Platz, waren zudem schwer und speicherten zu wenig Energie. Mittlerweile hat sich das jedoch geändert, so dass jetzt die ersten beiden Hersteller Elektromotorräder in Serie produzieren. Die großen Hersteller wollen in den nächsten Jahren nachziehen. Die schweizer Firma Quantya und der kalifornische Hersteller Zero haben erste Modelle herausgebracht, mit ganz erstaunlichen Leistungsmerkmalen.

Die Zero S ist das Straßenmodell des amerikanischen Herstellers, bringt knappe 30 PS Leistung mit und erreicht damit eine Höchstgeschwindigkeit von 97 km/h. Angetrieben von einem Lithium-Ionen-Akku kann man voll aufgeladen etwa 100 Kilometer weit damit fahren. Die Aufladezeit soll weniger als 4 Stunden betragen. Die Zero X ist das Offroad-Modell der Firma und dieses Motorrad wird sicherlich viele Fans finden. Mit 22 PS etwas geringer bestückt als die Straßenvariante bringt die Maschine dennoch beeindruckende 69 Newtonmeter, womit man auch steile Abhänge spielend hinauf klettern kann.

Quelle: focus.de, wiwo.de
Bild: jurvetson (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017