Excite

Die Zukunft der Automobilindustrie

Wie wird das Auto der Zukunft aussehen, kann es den Bedürfnissen der Gesellschaft gerecht werden und was sagen die Ratgeber zu diesen Themen? Das sind Fragen, die heutzutage Experten und Forscher brennend interessieren, denn das Bewusstsein der Fahrer verändert sich wie die Autoindustrie. Das beste Beispiel für umweltfreundliche Autos brachte Porsche 2010 auf den Markt. Der Porsche 918 Hybrid Spyder war Gesprächsthema. Der Grund dafür war zum einen, dass er zum größten Teil aus Aluminium und Kohlefaser besteht. Zum anderen zeigt der Wagen, dass die Welt sich wandelt und das Auto der Zukunft alles sein darf, nur nicht umweltschädlich.

Cityfahrzeuge sind ein weiteres Beispiel für eine Welt, die zunehmend darauf achtet, wie viel der Wagen verbraucht. Die Metropolen werden immer größer, neue Städte entstehen und neue Lösungen müssen gefunden werden. Ein Dilemma für die Industrie ist zudem, dass die Menschen immer mobiler werden müssen, aber zugleich eine Anti-Auto Generation ran wächst, die keinen tollen Schlitten vor dem Haus haben muss.

Die Werte verändern sich und neue Angebote entstehen wie zum Beispiel Car-Sharing oder Mitfahrzentralen. Ein eigener Pkw ist nicht mehr notwendig, wenn der Bus vor der Tür hält. Das sind große Herausforderungen für die Automobilentwicklung. Besonders achtet die neue Generation auf den Preis wenn es um einen Neuwagen geht. Der darf nicht zu hoch sein, genauso wie die Folgekosten. Denn wer will sein Gehalt in Sprit investieren. So haben die Ratgeber bis jetzt noch keine ganzheitliche Lösung, wenn es um die Frage geht, wie das Auto der Zukunft aussehen wird.

Quellen: morgenpost.de, auto-motor-und-sport.de
Bild: cmonville (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017