Excite

Reifen aus Löwenzahn bei der IAA 2014

  • Getty Images

Auf der IAA 2014 hat Continental Reifen am Dienstag eine kleine Revolution angekündigt, denn der Hersteller testet derzeit Autoreifen, die aus Löwenzahn-Kautschuk hergestellt werden. Diese Art der Produktion habe eine Menge Vorteile, meinten die Experten der Firma Continental. Es wird aber noch fünf bis zehn Jahre dauern, bis die Reifen aus Löwenzahn in Serie gehen können.

Normalerweise werden Reifen aus Naturkautschuk hergestellt. Doch dieser Rohstoff wächst nur in den Tropen, was die Autoreifenkonzerne befürchten lässt, dass die Preise in den nächsten Jahren enorm in die Höhe steigen. Das würde auch den Preis für Autoreifen teurer werden lassen. Continental scheint nun die Lösung gefunden zu haben, wie das Unternehmen auf der Nutzfahrzeug-Messe ankündigte. Und diese ist so simpel wie erstaunlich: Reifen aus Löwenzahn.

Der Löwenzahn-Kautschuk wird in gemäßigteren Klimazonen angebaut. Bei dem Beispiel, dass Continental anführte, handelt es sich um eine russische Löwenzahnsorte. Aus der Wurzel könne eine große Menge Kautschuk gewonnen werden. Es sei eine ganz spezielle Züchtung, die schon bald für die Reifenproduktion genutzt werden könne.

Die Wurzel liefert wohl eine ungewohnt große Menge an Kautschuk. Continentals Reifenchef Nikolai Setzer erklärte, dass aus dieser Löwenzahn-Züchtung die gleiche Menge von dem Rohstoff gewonnen werden könne, wie sonst nur aus Gummibäumen. Es könnte also durchaus sein, dass Nutzfahrzeuge und Pkw in einigen Jahren auf Reifen aus Löwenzahn über die Straßen fahren werden.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017