Excite

Bußgeld: Wo wird am meisten kassiert?

Gut gelaunt nach Feierabend ist man auf dem Heimweg, hat die Musik ein bisschen aufgedreht und drückt auf die Tube, weil man rechtzeitig zum Essen zu Hause sein möchte. Plötzlich blitzt es und einen Augenblick später hat man gemerkt, dass man wohl etwas zu schnell unterwegs war und das es jetzt wohl mal wieder teuer werden wird.

Natürlich dienen die Geschwindigkeitsmessungen der Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer, denn jeder, der zu schnell fährt, gefährdet letztlich sich selbst und andere. Die Bußgelder stellen somit eine verkehrserzieherische Maßnahme dar. Doch die Bundesländer verdienen gut an den Rasern und wollen diese Einnahmequelle sicherlich nicht missen. Nachdem die FDP-Fraktion eine Anfrage an das Bundesverkehrsministerium gestellt hatte, wurden in Berlin die Zahlen veröffentlich, aus denen hervorgeht, welches Bundesland wieviel Bußgelder einstreicht.

Die Statistik zeigt jedoch lediglich die Verstöße gegen Geschwindigkeitsbegrenzungen, die mit mindestens 40 Euro geahndet wurden. Fast 181 Millionen Euro Bußgeld haben die Bundesländer demnach im letzten Jahr eingenommen. Die Anzahl der Delikte betrug über 2,7 Millionen in ganz Deutschland. Mit Abstand am meisten eingenommen hat das Land Nordrhein-Westfalen. Hier wurde insgesamt rund 611 000 Mal geblitz oder gemessen, was der Düsseldorfer Kasse 40,6 Millionen Euro einbrachte.

Auf dem zweiten Platz fand sich Bayern wieder. Mit Einnahmen von 26,1 Millionen Euro aus etwa 368 000 Verkehrsdelikten griff der Freistaat seinen Rasern tief in die Taschen. Die folgenden Ränge belegten Niedersachsen (25,2 Millionen Euro/385 000 Delikte), Baden-Württemberg (19,6/318 000) und Hessen (17,6/273 000). Erwartungsgemäß befanden sich die Städte mit Länderstatus am Ende der Statistik, allerdings nur fast. Denn erstaunlicherweise wurde im gesamten Saarland noch hinter Bremen (1,9 Millionen) am allerwenigsten eingenommen (1,3 Millionen), obwohl hier doppelt so viele Menschen leben, wie in der Stadt an der Weser.

Quelle: bild.de
Bild: creative.photo (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017