Excite

BMW X7: Das Monster-SUV

Die Zeit der Mini-SUVs scheint in einigen Jahren zu Ende zu sein. Derzeit sind Modelle wie der VW Tiguan noch sehr beliebt, doch die Automobilbranche meldet, dass der Kunde es in Zukunft gerne etwas größer haben möchte. Die Mega-SUVs sind im Kommen. Und deutsche Hersteller sind vorne mit dabei, etwa mit dem BMW X7.

BMW macht Audi Konkurrenz

Nach den Jahren der Mini-SUVs läutet die Automobilbranche nun den Gigantismus ein. Die Monster-SUVs sind auf dem Weg, den Markt zu erobern. Aber nicht sofort, einige wenige Jahre wird es wohl noch dauern, bis die Riesengefährte auf den Straßen zu sehen sein werden. Und die deutschen Automobilbauer sind ganz vorne mit dabei.

Audi etwa möchte schon in 2015 eingreifen. Der Q8 Coupe ist auf dem Weg und basiert auf dem Q7. Es wird ihn in zwei Varianten geben. Einmal als 3.0 TSFI mit 310 PS, die Dieselversion TSDI bringt immer noch 272 PS. Und dann noch als Vierliter-Achtzylinder mit 435 PS und 392 PS in der Dieselversion.

Wenn die Ingolstädter so vorpreschen, da kann BMW natürlich nicht still sitzen bleiben. Auch die Bayern haben längst ein Monster-SUV in Planung, wollen sich dafür aber noch einige Jahre mehr Zeit lassen, bevor sie es auf die Straße schicken. Dennoch soll der BMW X7 dem Modell von Audi ordentlich Konkurrenz machen.

Der Wagen der bayerischen Motorwerke basiert auf den kommenden X5 und X6-Fabrikaten. Aber die Auto-Bild vermeldet, dass die X-Modelle etwa 350 Kilo weniger wiegen soll. Der Grund dafür ist ein verstärkter Einsatz von Aluminium, Magnesium und Kohlefaser. Den X7 wird es als Benziner und Diesel. geben.

In den USA und Asien gefragt

Der Biturbo V8-Motor soll 500 PS auf die Straße bringen, der Dieselmotor etwas weniger. Dort soll es in der Spitze 400 PS geben. Die Monster-SUVs sind vor allen in den USA und Asien gefragt. Der BMW X7 ist laut Focus nicht primär für den deutschen Markt gedacht, aber er wird auch hier viele Abnehmer finden.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017