Excite

BMW Studie Vision EfficientDynamics

Pünktlich zur IAA in Frankfurt hat BMW ein neues Konzept in Form gegossen, dass als Prototyp auf der Messe der Öffentlichkeit präsentiert werden wird: BMW Vision EfficientDynamics. Kern der Studie ist, wie der Namen schon verrät, die Effizienz des Antriebs. Der Sportwagen wird mit einem Voll-Hybrid-Antrieb ausgestattet sein und soll damit das Tor zur Zukunft für die Sportfahrzeuge aufstoßen.

Neue Technologien, die den Verbrauch senken und Geldbeutel und Umwelt schonen sind zurzeit in aller Munde. Diese Maßgaben werden die Entwicklung im Automobilsektor in den nächsten Jahren prägen, ihnen ist alles untergeordnet. Nun ist der Hybrid-Antrieb keine Weltneuheit, aber eine solche Antriebstechnik in einem Sportwagen unterzubringen, dass ist der eigentlich revolutionäre Ansatz, den die Bayern auf die Messe mitbringen.

Das Design ist in diesem Prototyp der Technik völlig untergeordnet, man hat den Wagen um die Antriebstechnik gewissermaßen herumgebaut. Farbe und Form sind eine Hommage an den legendären BMW M1 aus den 80-er Jahren. Ein flacher 2 plus 2 Sitzer ist dabei heraus gekommen, der, sofern er jemals in ähnlicher Form auf den Straßen zu sehen sein wird, ein absoluter Hingucker ist.

Geringer Verbrauch und trotzdem eine große Leistung, diese Ansprüche waren in der Vergangenheit nur schwierig unter einen Hut zu bekommen. Der Antrieb der Studie basiert auf einem Dreizylinder-Turbodiesel mit zwei Elektromotoren. Diese Kombination leistet sage und schreibe 356 PS und ein Drehmoment von 800 Newtonmeter. Die Höchstgeschwindigkeit wird zunächst auf 250 km/h beschränkt bleiben. Damit setzen die Münchner neue Maßstäbe in Sachen Leistungsfähigkeit bei den Hybrid-Antrieben. Wenn Verbrauch und Reichweite des Fahrzeugs ebenfalls in Ordnung sind, kann damit eine neue Ära für die Sportwagen eingeläutet werden.

Quelle: classicdriver.com
Bild: autoplenum.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017