Excite

Auto verliert Flüssigkeit vorne - was kann man tun?

Auto verliert Flüssigkeit vorne – was kann man tun? Wenn das Fahrzeug beim Fahren oder selbst beim Stehen in der Garage Flüssigkeit verliert, die sich dann unter dem Wagen sammelt, sollte man eine Bestandsanalyse machen, woher die Flüssigkeit herkommt. In der Regel handelt es sich um kleine Reparaturarbeiten, die nicht aufwendig oder teuer sind.

Mögliche Ursachen für den Flüssigkeitsverlust

Auto verliert Flüssigkeit vorne:

Zuerst sollte man mit den Fingern oder einem Stück Küchenrolle die Farbe, die Konsistenz und den Geruch der Flüssigkeit testen. Dieser Test ist wichtig, um zu erörtern, um welche Flüssigkeit es sich handelt, die aus dem Auto austritt.

Bei einer hellen, wässrigen Masse, die nicht streng riecht, kann es sich um Kondenswasser von der Klimaanlage handeln. Dieses wird von der Klimaanlage auch nach dem Abstellen des Fahrzeuges erzeugt und kann dann austreten.

Wenn das Fahrzeug jedoch keine Klimaanlage besitzt, bzw. diese nicht getätigt wurde, kann es sich auch um Kühlwasser handeln. Deshalb sollte man überprüfen, ob der Füllstand in Ordnung ist.

Mein Auto verliert Kühlwasser: Was tun?

Dieser Check ist auch angebracht, wenn das Fahrzeug eine Klimaanlage hat. Denn wenn der Kühler einen Leck hat und Kühlwasser austritt, sollte man den Wagen nicht mehr betätigen.

Etwas untypisch, jedoch auch möglich, ist der Austritt von Scheibenwasser. Die Spritzdüsen oder der Behälter für das Scheibenwasser können undicht sein, sodass Wasser austritt. Um einer Rissbildung bei den beiden Teilen vorzubeugen sollte man im Winter immer genügend Frostschutzmittel in das Wasser tun.

Wenn die Flüssigkeit unter dem Wagen dunkel ist und eine Konsistenz wie Öl hat, kann es sich um ein undichtes Motorgehäuse handeln. Dieses sollte unbedingt vom Fachmann überprüft werden.

Tipps: Auto verliert Öl - was tun?

Dasselbe gilt auch, wenn die Flüssigkeit nach Benzin riecht. In diesem Fall sollte man das Fahrzeug nicht mehr in Betrieb nehmen.

Hilfe vom Fachmann holen!

Auto verliert Flüssigkeit vorne – vor allem Laien sollten nicht zu viel Zeit in die Analyse stecken, um herauszufinden, woher die Flüssigkeit kommt. Ratsamer ist es, mit den Fahrzeug in eine Werkstatt zu fahren und den Fachmann ran zu lassen. Allerdings nur bei einer klaren Flüssigkeit! Wer Öl oder Benzin unter dem Wagen findet, sollte den Motor des Fahrzeuges aufgrund von Brandgefahr nicht mehr betätigen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020