Excite

Auto verchromen - Das ist im Straßenverkehr erlaubt

Silber ist zwar eine der beliebtesten Autofarben, doch eine spiegelnde Lackierung aus Chrom ist nur in bestimmten Fällen zulässig. Wer sein Auto verchromen und dennoch weiter am Straßenverkehr teilnehmen möchte, sollte sich im Vorfeld informieren. Zudem gibt es Unterschiede in der Lackierung, die von günstigen Folien bis hin zu teurem, hochwertigen Chrom reichen.

Neuverchromung meist erlaubt

Wer sein Auto verchromen möchte, sollte sich über die aktuelle Gesetzeslage informieren. Denn die sieht vor, dass maximal zehn Prozent der sichtbaren Flächen verchromt sein dürfen. Zu Showzwecken können jedoch Wagen auch voll verchromt oder mit verspiegelten Folien beklebt werden. Im Straßenverkehr lenkt dies jedoch andere Verkehrsteilnehmer ab und kann z.B. zu gefährlichen Spiegelungen und Reflexionen führen.

Autoliebhaber verchromen aber vor allem bestimmte Teile am Auto wie Türgriffe, Stoßstangen oder Auspuffrohre. Oftmals sind diese bereits bei der Erstauslieferung verchromt gewesen und wurden nur neu überzogen. Dies ist in der Regel beim TÜV zulässig. Ebenso werden manche Teile zwar verchromt, dann aber wieder durch einen speziellen Lack oder eine Bearbeitung mattiert.

Doch nicht alle Teile dürfen nach Belieben verchromt werden: Was vorher nicht ab Werk verchromt war, kann bei einer Verchromung zum Verlöschen der Betriebserlaubnis führen. Verchromte Schweißnähte am Fahrzeugrahmen oder verchromte Teile am Fahrwerk werden in der Regel nicht vom TÜV zugelassen.

Profis für die Neuverchromung heißen Galvaniseur und können teilweise schon mit Chrompaste kleinere Verschmutzungen und Reparaturen durchführen. Eine Neuverchromung von Autoteilen kann eine kostspielige Sache sein. Daher gibt es auch günstige Varianten mit Folien und Lackierungen, die nur wie Chrom aussehen, aber preiswerter sind. Allerdings lässt sich echter Chrom mit etwas Aufwand gut pflegen und kann so auch über Jahrzehnte, z.B. an Oldtimern, seinen Glanz behalten.

Autos für die Straße oder für die Show

Wer sein Auto verchromen möchte, sollte also einen Fachmann zu Rate ziehen. Dieser sollte in der Regel auch wissen, welche Teile verchromt werden dürfen, um für das Auto weiterhin eine Straßenzulassung zu erhalten. Gerade Oldtimer haben viele Teile aus Chrom, die repariert und nachgerüstet werden können. Komplett verchromte Autos oder moderne Autos mit Chromteilen sind hingegen in Deutschland nur für Showzwecke zugelassen. In anderen Ländern kann die Gesetzeslage hingegen wieder anders aussehen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020