Excite

Auto starten im Winter - Das sollten Sie beachten

Kalte Temperaturen gehen an einem Auto nicht spurlos vorbei. Oft zeigen sich dann beim Anlassen Probleme, vor allem wenn der Wagen länger nicht benutzt wurde. Nicht jeder hat eine Garage und kann so sein Kfz vor der Kälte schützen. Wir haben einige Tipps, wie das Vehikel dann trotzdem gestartet werden kann.

    Nathan Young / Twitter

Startstrom maximieren

Sollte das Auto mehrere Tage nicht genutzt worden sein, dann sollten vor dem Start alle Türen geschlossen und alle Zubehöre abgeschaltet werden, auch das Radio. So wird der Startstrom maximiert. Dann sollten Sie den Schlüssel drehen und für zehn Sekunden halten. Aber nicht länger, da sonst der Anlasser überfordert wird und eventuell überhitzt. Sollte es nicht klappen, dann einfach nach ein paar Minuten noch einmal versuchen.

Batterie vorwärmen

Sollte dies alles keinen Ertrag bringen und der Motor stottert oder sagt gar nichts, dann ist die Batterie einfach viel zu unterkühlt. Sie können diese vorwärmen. Das wird aber nur Leuten empfohlen, die sich mit Kfz-Technik auskennen. Denn die Batterie muss ausgebaut und an einen warmen Ort gebracht werden. Nach dem Einbau wird dann eine Fehleranzeige aufleuchten. Deswegen sollte da besser der Fachmann ran.

Motorblockheizung

Eine Motorblockheizung ist eine gute Ergänzung, vor allem im Winter. Sie kostet nicht viel und kann leicht in der Werkstatt eingebaut werden. Das einzige Problem dabei ist, dass sie mit einer Steckdose verbunden werden muss, damit sie ihre Kraft entfachen kann. Sollte das aber möglich, erleichtert das Utensil das Starten des Motors im Winter.

Allgemeine Tipps

Im Winter sollten Sie dünneres Öl verwenden. Bei extremer Kälte neigt Öl dazu, zu verdicken und so kann es nicht mehr so schnell zu den wichtigen Teilen fließen. Auch Frostschutz für die Benzinleitungen sollten Sie unbedingt hinzugeben. Das verhindert das Einfrieren der Benzinleitungen. Sorgen Sie außerdem dafür, dass Ihr Tank gut gefüllt ist, denn so werden Kondensationen im Tankinneren vermieden, die gefrieren und für Frostprobleme sorgen können. Und Dieselmotoren freuen sich über einen Fuel Conditioner. Dadurch bleibt der Kraftstoff auch bei Kälte, wenn Sie auch die Scheiben freikratzen müssen, voll funktionstüchtig.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017