Excite

Die Auto Inspektion - Für eine sichere Fahrt

Eine Auto Inspektion ist meist eine teure Angelegenheit. Doch dafür können bei der regelmäßigen Kontrolle zahlreiche Schäden frühzeitig vermieden werden. Werden die Inspektionen in dem vom Hersteller vorgeschlagenen Zeiträumen durchgeführt, so kann auch durchaus der Wiederverkaufswert eines Fahrzeuges gesteigert werden. Im so genannten Scheckheft oder Serviceheft werden die regelmäßigen Wartungen dokumentiert. Dies kann beim Wiederverkauf von großem Vorteil sein. Gerade bei Neuwagen kann die regelmäßige Wartung auch Einfluss auf die Garantie und Gewährleistung haben.

Wartungsintervalle hängen vom Hersteller ab

Wann die Auto Inspektion stattfinden sollte, hängt dabei vom jeweiligen Hersteller ab. Im Garantieheft ist die Laufleistung bzw. Laufzeit vermerkt, nach welcher der Wagen überprüft werden sollte. Viele Hersteller gewähren auch eine Toleranz von etwa 1.500 Kilometern für versäumte Wartungen. Gerade bei Neuwagen ist es also wichtig, die vom Hersteller vorgegebenen Zeiträume einzuhalten, damit die Garantie nicht erlischt.

Sowohl bei der Wahl der Werkstatt, wie auch beim Kauf von Ersatzteilen kommt es dabei aber nicht auf die jeweilige Automarke an: Als Kunde darf man eine unabhängige Werkstatt der Markenwerkstatt vorziehen. Zudem können auch gleichwertige, zertifizierte Ersatzteile anderer Hersteller für die Reparatur verwendet werden. So kann unter anderem auch Geld gespart werden.

Damit das Auto zuverlässig und sicher läuft, sollte regelmäßig zumindest eine kleine Inspektion durchgeführt werden. Hier werden auch Verschleißteile und Betriebsstoffe ausgewechselt, sowie die Bremsen und die Elektronik überprüft.

Bei der kleinen Inspektion, die gut alle 10.000 bis 15.000 gefahrenen Kilometer gemacht werden sollte, werden vor allem Bremsen und Bremsflüssigkeit überprüft. Auch die Batterie und Lichtmaschine, sowie der Ladestrom und der Kühlwasserstand werden gecheckt. Hinzu kommt eine Überprüfung des Getriebes, des Antriebsaggregats und der Abgasanlage, sowie ein Austausch der Luft- und Innenraumfilter, sowie des Ölfilters. Auch von außen werden der Fahrzeugboden, die Reifen und das Fahrwerk überprüft. Die Werkstatt gibt zudem Empfehlungen zu eventuellen Reparaturen. Die regelmäßige Wartung kann so z.B. auch vor Beanstandungen durch den TÜV schützen.

Jede Reparatur muss jedoch mit dem Kunden abgesprochen werden. Lediglich Teile, die relevant für die Sicherheit des Fahrzeuges sind, dürfen ohne Rücksprache ausgetauscht werden. In der Regel gibt es entweder einen Festpreis für die Inspektion oder einen unverbindlichen Kostenvoranschlag für den Kunden.

Das Auto regelmäßig selber überprüfen

Nach gut 100.000 Kilometern gibt es auch die große Auto Inspektion. Hier werden zusätzlich noch zahlreiche weitere Verschleißteile, sowie die Elektronik und Co. sorgfältig überprüft. Selbst kleinere Teile wie Scheibenwischer stehen auf der Checkliste. Funktionalität und Fahrsicherheit stehen im Zentrum der Inspektionen.

Sowohl für die Garantie, aber auch für die eigene Sicherheit sind die regelmäßigen Wartungen daher sinnvoll. Als Fahrer können z.B. Scheibenwischer, Öl, Reifendruck, Kühlwasserstand und Zündkerzen regelmäßig selber überprüft und ggfs. ausgebessert werden. Auch so kann bei der Wartung noch etwas Geld eingespart werden.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2018