Excite

Ratgeber: Auto aus dem Ausland kaufen

Auto aus dem Ausland kaufen: Was gibt es zu beachten beim Auto Reimport? Ausländische Pkws sind in der Regel günstiger, denn im Ausland gibt es auf Autos keine hohen Steuern und Abgaben. So zahlt man nur den Nettopreis. Doch ist der Kauf wirklich so einfach und bedenkenlos? Hier ein paar Tipps, was es beim Autokauf im Ausland zu beachten gibt.

    NRMA Motoring and Services / Flickr

4 Tipps für einen erfolgreichen Autokauf im Ausland

Auto aus dem Ausland kaufen – so gelingt Ihnen der Auto Reimport:

  • Schon bei der Suche können Sie Geld sparen. Sie müssen nämlich nicht ins EU-Ausland fahren, um einen Pkw zu suchen. Internet-Plattformen wie autoscout24.de bieten auch Neu-sowie Gebrauchtwagen aus dem Ausland an. Das hilft, um Preise in den einzelnen Ländern zu vergleichen und Händler vorab zu kontaktieren.

  • Des Weiteren sollten Sie wissen, dass ein Modell nicht in jedem Land die Ausstattung mitbringt, wie sie in Deutschland zu haben ist. Beim Autokauf im Ausland ist das ein wichtiger Punkt, denn so ändert sich natürlich auch der Preis. Deshalb gilt, immer genau hinschauen, wenn es um Grundausstattung, Extras, Motorleistung und Emissionen geht.

  • Ein seriöser wird keine Anzahlung ohne gültigen Kaufvertrag verlangen. Wenn Sie eine Anzahlung machen sollen, ohne etwas dafür in den Händen zu halten, kann es sich um ein schwarzes Schaf handeln, was Sie übers Ohr hauen will. Generell ist es empfehlenswert, dem neuen Wunschauto einen Besuch abzustatten und bei diesem auch das Geschäftliche zu regeln.

  • Die Tipps zum ausländischen Pkw Kauf raten, darauf zu achten, dass Sie alle Dokumente bei der Fahrzeug-Übergabe erhalten. Dazu gehören neben den Fahrzeugpapieren, Kaufvertrag und Rechnung, Garantiekarte sowie Serviceheft auch das Certificate of Conformity (CoC). Dieses Dokument beweist, dass das Fahrzeug der europäischen Norm entspricht.

Wie kommt das Fahrzeug nach Deutschland?

Auto aus dem Ausland kaufen – und was ist mit der Überführung beim Auto Import? Für die Überführung benötigen Sie ein Ausfuhr- bzw. Überführungskennzeichen aus dem Land, in dem Sie den Pkw gekauft haben. Die beste Lösung ist, den Verkäufer des Wagens zu fragen, wo es das Kennzeichen gibt. Wer sich diesen Weg sparen will, überführt den Gebraucht- bzw. Neuwagen aus dem Ausland per Anhänger. Bei dieser Methode benötigt man das Kennzeichen nicht.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020