Excite

Ab wann sind Winterreifen Pflicht?

In Deutschland herrscht eine Winterreifenpflicht, die im Jahr 2010 beschlossen wurde. Das bedeutet für die deutschen Autofahrer, dass sie zwei Mal im Jahr ihre Reifenwechseln müssen. Ab Oktober heißt es dann wieder, dass die Sommerpneus ab und die Winterreifen dran müssen. Wer sich nicht dranhält, zahlt ein Bußgeld und kann bei Unfällen für den Schadenbelangt werden.

Die O-bis-O-Regel gilt!

Im Oktober heißt in Deutschlands Garagen wieder: Winterreifen-Montage, denn seit 2010 besteht die Winterreifenpflicht. Diese gilt dann bis die Straßenverhältnisse wieder so sicher sind, dass Eis, Schnee und Blitzregen keine Gefahr mehr darstellen.

Von Oktober bis zum Wochenende nach dem Osterfest (sogenannte O-bis-O-Regel) müssen die Pneus dran bleiben! Allerdings scheitert das Vorhaben der Winterreifen-Montage oft daran, dass keine Pneus für die dunkle Jahreszeit mehr im Handel vorhanden sind, da sie ausverkauft sind.

Da hilft dann nur noch der Griff zum Computer, wo man über verschiedene Online-Shops die Reifen bestellen kann. Eine weitere Alternative ist, eine Werkstatt aufzusuchen, die zusätzlich einen Zubehörverkauf anbietet.

Zu Pneus zu greifen, die die Sicherheitsstandards für Winterreifen in Deutschland nicht erfüllen, hilft nicht weiter. Man gefährdet nur unnötigerweise sich selbst und die anderen Verkehrsteilnehmer.

Vorgegeben ist ein Profil von mindestens 1,6 Milimeter. Der ADAC rät sogar zu 4 Milimetern, um bei schwierigen Witterungsverhältnissen durch Eis und Schnee sicher unterwegs zu sein. Ein guter Durchschnitt sind 3 Milimeter. Alles was dadrunter liegt, sollte nicht mehr gefahren werden.

Der Hintergrund eines ordentlichen Profils bei den Winterreifen ist, dass Schnee und Eis sich gar nicht erst im Profil absetzen können, weil die Pneus zum einen aus weicherem Gummi und zum anderen mit zusätzlichen Rillen versehen sind.

Gute Reifen sind Pflicht!

Die Winterreifenpflicht in Deutschland bringt also nicht nur die Montage mit sich sondern auch die Wartung der Reifen.

Pneus, die älter als zwei Jahre sind, sollten unbedingt gut auf ihr Profil und Schäden begutachtet werden. Die sogenannte DOT-Nummer gibt Auskunft darüber, wann der Reifen produziert wurde und steht in der Regel auf dem Pneus. Steht dort beispielsweise die Zahl 2506, heißt das, dass der Reifen in der 25 Kalenderwoche 2006 hergestellt wurde.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017