Excite

517 Unfälle: Freizügige Werbetafel mit zwei Brüsten führt zu Unfall-Chaos in Moskau

  • Twitter @RYOT NEWS

Natürlich soll eine Werbung die Blicke auf sich ziehen, aber was jetzt in Moskau passiert ist, das war so sicher nicht beabsichtigt: Denn eine Werbetafel, die zwei Brüste zeigt, war anscheinend so ablenkend, dass 517 Unfälle passierten. Reihenweise knallten die Autos ineinander. Und das nur, weil 30 Lkw bestückt mit der Werbetafel durch die russische Hauptstadt fuhren.

Die Kampagne schlug ordentlich ein, könnte man sagen. Eine Frau hält ihre wohlgeformten Brüste auf den Werbetafeln, über den Nippeln ist ein türkiser Balken, darauf steht "Sie ziehen an". Und so war es auch. Die Blicke der Autofahrer wurden anscheinend magisch von der freizügigen Werbung angezogen. Und dann kam es zum Chaos.

An einem einzigen Tag passierten hunderte von Unfällen in der russischen Hauptstadt, schreibt der Daily Star. Insgesamt krachten abgelenkte Autofahrer mit ihren Pkw 517 Mal ineinander. "Ich war auf meinem Weg zur Arbeit, als ich einen Lastwagen mit der Brust-Werbung sah. Im nächsten Moment donnerte ein Fahrzeug von hinten in mein Auto", meinte ein Autofahrer. Der Fahrer des anderen Auto hätte zugegeben, dass er ebenfalls auf die Brüste geschaut hätte.

Als das Ausmaß der Unfälle immer größer wurde, schickte die Polizei Patrouillen los, um die Lkw mit den Werbebannern zu stoppen und aus dem Verkehr zu ziehen. Erst danach beruhigte sich die Situation auf den Straßen von Moskau wieder. Die Agentur, die verantwortlich für die Kampagne war, sicherte nun zu, alle angefallenen Kosten zu übernehmen, die nicht von Versicherungen übernommen werden.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017